escherlich.de  - Alles über Escherlich

WWW.ESCHERLICH.DE

ALLES ÜBER ESCHERLICH

Startseite Geschichte Die alten Hausnummern Hausnr. 3

Röhrenhof Hausnummer 3

Die Hausnummer 3 in Röhrenhof gehörte ursprünglich zu einem Wohnhaus im Juliusthal, zwischen dem Kellerhaus (Hausnummer 12 a) und der späteren Pappenfabrik (Hausnummer 9) am Weißen Main gelegen.


Zwischen 1820 und 1850 ließ Georg Geyer das Wohnhaus am Weißen Main abreißen und direkt an der Landstraße Berneck-Bischofsgrün aufbauen. Dieses Wohnhaus wurde 1882 von Ernst Edlich gekauft. Für den Bau der Ostmarkstraße (jetzige B 303) musste das Wohnhaus 1939 weichen. Übrig blieb nur noch der Keller, den man jetzt noch vom Radweg aus sehen kann.


Als Ersatz wurde nur einige hundert Meter weiter westlich das jetzt noch bestehende Wohnhaus erbaut. Dieses erhielt 1996 die Anschrift 'Im Juliustal 1'.

Quelle: eigene Angaben Fam. Edlich-Wolfshöfer

1930
Das 'zweite' Haus Nr. 3 (Im Vordergrund Margarete und Paul Edlich)

Hausnummer 3 - 1930
(Foto: Fam. Edlich-Wolfshöfer) Bild vergrößern

ca. 1935
Links das 'zweite' Wohnhaus und rechts die Fabrik. Die roten Eintragungen zeigen den geplanten Verlauf der Ostmarkstraße.

Hausnummer 3 - ca. 1935
(Foto: Fam. Edlich-Wolfshöfer) Bild vergrößern

ca. 1935
Wohnhaus und Fabrik

Wohnhaus und Fabrik - ca. 1935
(Foto: Fam. Edlich-Wolfshöfer) Bild vergrößern

2005
Der Keller vom 'zweiten' Haus steht heute noch

Kellerhaus
(Foto: Jürgen Pausch) Bild vergrößern

1991
Links das 'Kellerhaus' (Hausnummer 12 a), in der Mitte das im Jahr 1901 erbaute Wohnhaus (Hausnummer 12) und rechts das 'dritte' Wohnhaus mit der Hausnummer 3.

Hausnummer 3 - 1991
(Foto: Fam. Edlich-Wolfshöfer) Bild vergrößern

© 2005 Jürgen Pausch :: Impressum :: Besucherzähler   Bluecounter Website Statistics Bluecounter Website Statistics